Anfahrt

Therapie der Beinvenenthrombose


Die Beinvenenthrombose ist das Resultat eines Blutgerinnsels in den tiefen Beinvenen, was Abflussstörungen im Venensystem nach sich zieht. Die Ursachen sind vielfältig, wobei zumeist mehrere Faktoren zusammenwirken. Auslöser können unter anderem Immobilisierung, Gefäßveränderungen oder die Einnahme verschiedener Medikamente sein. Auch im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen kann es zum Auftreten einer Thrombose kommen.
Symptomatisch äußert sich die Thrombose in einer anhaltenden schmerzhaften Schwellung verbunden mit einem Schwere- und Wärmegefühl mit gegebenenfalls bläulichen Hautverfärbungen im betroffenen Bein.
Um einer weiteren Ausdehnung entgegenzuwirken und eine Lungenembolie in Folge des möglichen Lösens des Gerinnsels zu verhindern, ist eine umgehende Abklärung zu empfehlen.
Zur Diagnostik dienen spezielle Bluttests sowie die Durchführung einer Ultraschalluntersuchung. Die Behandlung einer Thrombose erfolgt mit gerinnungshemmenden Medikamenten. Zusätzlich wird eine Kompressionstherapie durchgeführt. In der Regel kann die Thrombosetherapie unter ärztlicher Aufsicht ambulant überwacht werden.

Termin
online buchen
Doctolib